Tatra-Tschirm (slowak. Tatranská Strba, ung. Tátracsorba)
   Text    Wanderkarte    Google Wanderkarte


    4 km nördlich von Tschirm liegt innerhalb einer kleinen Siedlung als höchste Station einer Schnellbahn in der Slowakei der Bahnhof der Stadt Tschirm.
    Seit 1880 entwickelte sich um die Station herum eine kleine Siedlung, die im 20. Jahrhundert , besonders dann anlässlich der Skiweltmeisterschaft 1970 zu einem Komplex mit 11 Wohnhäusern und Hotels wurde.
    Als Ausgangspunkt der Zahnradbahn zum Tschirmer See (Štrbské Pleso) und für Ausflüge in den westlichen Teil der Hohen Tatra hat sie sich zu einer Kleinstadt mit heute 1400 Einwohnern entwickelt.

Die Siedlung gehört zur Verwaltung Štrba (Tschirm).

LANDKARTEN:
                       

FOTOALBEN:
                                     






Zips | Gömör | Liptau | Oberes Grantal | Slowakisches Paradies | Hohe Tatra | Niedere Tatra | Belaer Tatra
Pieninen | Zipser Burg | Kirche des hl. Jakob | Burg ¼ubovòa | Krásna Hôrka | AquaCity | Bešeòová | Tatralandia | Vrbov | Vyšné Ružbachy